Loading...

Historisches Museum Saar

Das Historische Museum Saar bietet Ihnen die Möglichkeit 500 Jahre Geschichte direkt am historischen Schlossplatz hautnah zu begreifen.

Unterirdische Burganlage und Kasematten

Vierzehn Meter unter dem Saarbrücker Schlossplatz wartet das Historische Museum Saar mit einer Überraschung auf. Besucher können in die unterirdische Saarbrücker Burganlage aus Mittelalter und Renaissance hinabsteigen und dort faszinierende historische Bauten entdecken: Teile der mittelalterlichen Burg, eine Schießkammer, Wehranlagen und Kasematten aus dem 16. Jahrhundert, ein im Burggraben errichtetes Ballhaus und ein Verlies.

Die Bollwerke und Kasematten lagen über Jahrhunderte unter der Erde verborgen und sind nun als multimedialer Erlebnisraum ins Museum integriert. Moderne Medien und Rekonstruktionen historischer Geräte ermöglichen den Besuchern, sich Geschichte am Originalschauplatz aktiv zu erschließen.

Dauerausstellung "Zwischen Deutschland und Frankreich - Saargeschichte seit 1870"

Das Schicksal der Menschen in der Saarregion war geprägt von vielen Umwälzungen. Drei Kriege und zwei Volksabstimmungen brachten mehrere Grenzverschiebungen mit sich, die dazu führten, dass ein um 1900 geborener Einwohner des Landes im Laufe seines Lebens fünf verschiedene Pässe besaß. Was dies für die Betroffenen bedeutete, zeigt die neue Dauerausstellung des Historischen Museums Saar, die auf 1.500 m² anschaulich die wechselvolle jüngere Geschichte der deutsch-französischen Grenzregion seit dem Krieg 1870/71 bis zum Ende des 20. Jahrhunderts nachzeichnet.
Die einzelnen Themen werden durch eine innovative Ausstellungsarchitektur und mit moderner Ausstellungsdidaktik präsentiert. Anschaulich inszenierte, farbenreiche Zeitbilder und originale Ausstellungsstücke versetzen den Besucher in die vergangene Zeit zurück.

Machen Sie sich in diesem Video einen Eindruck vom Saarbrücker Schloss, dem Historischen Museum Saar und den Highlight in der direkten Umgebung aus der Luft.

Aktuelle Ausstellungen

  • Vom 26. Februar bis zum 31. Oktober 2021 wird das Museum die Sonderausstellung „Monumente des Krieges“ zeigen, die sich mit dem Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71 und der Reichseinigung befasst. Der Blick richtet sich vor allem auf die Grenzregion und die Darstellung der Ereignisse im Bilde.

Zu der Ausstellung wird ein umfangreiches Begleitprogramm angeboten mit Workshops für Kinder, Filmen und einer Vortragsreihe. Öffentliche Führungen finden sonntags um 14 Uhr statt. Darüber hinaus kann man natürlich Führungen individuell vereinbaren. Als besondere Attraktion und z. B. als kulturellen Auftakt für eine Weihnachtsfeier bietet das Museum nun auch Kostümführungen durch die 20er Jahre-Ausstellung an. Vier Besucherbegleiter/innen beleuchten das Leben und den Alltag im internationalen Saargebiet aus der Perspektive unterschiedlicher Rollen. Einer der beiden männlichen Besucherbegleiter führt durch die Ausstellung als ehemaliger Offizier, der in eine reiche Industriellenfamilie eingeheiratet hat und das Leben genießt. Der andere als Brite, der die Situation im Saargebiet aus der Perspektive eines Ausländers betrachtet. Die beiden weiblichen Besucherbegleiterinnen treten auf zum einen als junge Verkäuferin, die gesellschaftlich aufsteigen will, zum anderen als wohlhabende Bürgersfrau, die journalistisch tätig ist und dem Ideal der „Neuen Frau“ sehr nahekommt.

Ständige Ausstellung
Erwachsene6,- €
Ermäßigt (Rentner, Studenten, Auszubildende, Ehrenamtskarteninhaber)3,- €
Kinder und Schüler bis 18 Jahre, Empfänger ALG I + II, Sozialhilfeempf., Asylbewerber (Nachweis erford.)Eintritt frei
Expressticket (30 Minuten)2-, €

  • Samstags wird um 15:00 Uhr die öffentliche Führung "Von der Burg zum Schloss" für Erwachsene angeboten.
  • An Sonn- und Feiertagen findet um 14:00 Uhr eine Führung durch die Sonderausstellung, um 15:00 Uhr eine Führung "Von der Burg zum Schloss" und um 16:00 Uhr die "Ritterführung" für Kinder statt.
  • An jedem 1. Samstag im Monat findet um 16:00 Uhr eine öffentliche Führung in arabischer Sprache statt.
  • Aktion "1 Ticket für 2 Museen": Mit dem Ticket des Historischen Museums Saar oder des Park Explor Wendel kann man künftig kostenlos bis zum 31. Juli 2020 die jeweils andere Einrichtung besuchen.

Mit der Saarland Card freier Eintritt in die Dauerausstellung und Teilnahme an öffentlichen Führungen.

Montag geschlossen
Dienstag 10:00 - 18:00
Mittwoch 10:00 - 20:00 1. Mittwoch im Monat Eintritt frei
Donnerstag 10:00 - 18:00
Freitag 10:00 - 18:00
Samstag 10:00 - 18:00
Sonntag 10:00 - 18:00

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Hinweis - Wichtige Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Beherbergung zu touristischen Zwecken bis voraussichtlich zum 30. November 2020 untersagt. Des Weiteren bleiben Gastronomie und die meisten Freizeiteinrichtungen ebenfalls geschlossen. Auch danach kann es weitere Einschränkungen insbesondere bei touristischen Beherbergungen und Reisen geben. Diese können sich auch kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich daher, ob Sie im genannten Buchungszeitraum zum angestrebten Reisezweck beherbergt werden dürfen. Eine Übersicht zu den geltenden Regelungen finden Sie hier: https://www.urlaub.saarland/Reisefuehrer/Aktuelle-Coronaverordnung. Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf den verlinkten Seiten können wir nicht übernehmen.

Besuchen Sie uns auch auf