Loading...
© Eike Dubois

Datenschutzhinweise für Geschäftskontakte

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten (z. B. Geburtsdatum, Name, Telefonnummer, Anschrift etc.) ist uns ein wichtiges Anliegen. Im Folgenden informieren wir Sie als Geschäftskontakt der Tourismus Zentrale Saarland GmbH darüber, wie wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten und welche Datenschutz-Rechte Sie haben. Damit kommen wir unserer Informationspflicht nach den Artikeln 13 und 14 ff. der EU Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nach.

Wer ist für die Verarbeitung verantwortlich?

Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Trierer Str. 10
66111 Saarbrücken
Deutschland
E-Mail: info@tz-s.de
Tel.: 0681 92720-0

Wie lauten die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten?

Christina Moon
Trierer Str. 10
66111 Saarbrücken
Deutschland
E-Mail: datenschutz@tz-s.de

Zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage werden Ihre Daten verarbeitet?

Je nachdem, wie Sie mit uns in Kontakt stehen bzw. um welche Geschäftsbeziehung es sich handelt, werden Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet. Im Folgenden führen wir die Zwecke der Verarbeitung und die jeweilige Rechtsgrundlage auf.

  • Verarbeitung zur Erfüllung von Vertragspflichten oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, einschließlich Prüfung des Risikos von Zahlungsausfällen, Durchsetzung der Vertragsrechte, Bearbeitung von Forderungen, Teilnehmer- und Nutzer-Verwaltung etc. Dies ist gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO gerechtfertigt.
  • Verarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, z.B. steuer­rechtlicher, buchhalterischer oder administrativer Pflichten. Dies ist gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO gerechtfertigt.
  • Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, die wir mit Ihren Interessen, Rechten und Freiheiten abgewogen haben:

1) Verwaltung und Pflege der Geschäftsbeziehung mit Ihnen oder dem Unternehmen, für das Sie tätig sind
2) Kommunikation mit Ihnen, Bearbeitung von Anfragen und Aufträgen, Benennung von Ansprechpartnern
3) Informations- und Marketing-Zwecke im Sinne von Kontaktpflege, Bereitstellung von Neuigkeiten und Informationen, Organisation und Ausrichtung von Veranstaltungen sowie Marktforschung und -analyse
4) Verbesserung unserer Serviceleistungen
5) Organisation, Sicherung und Verbesserung unserer Geschäftsprozesse
6) Absicherung säumiger Zahlungen
7) Verhinderung von Gesetzes­verstößen

  • Verarbeitung auch für weitergehende, genau bestimmte Zwecke, wenn Sie zuvor Ihre Einwilligung gegeben haben. Dies ist gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO gerechtfertigt.

Sofern die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich ist, sind Sie verpflichtet, die personen­­bezogenen Daten bereitzustellen. Beispielsweise benötigen wir für ein Vertrags­verhältnis bestimmte Kontaktdaten. Wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht angeben, können wir möglicherweise nicht in das Vertragsverhältnis eintreten.

Welche Datenkategorien verarbeiten wir?

Je nachdem, wie Sie und/oder das Unternehmen, für das Sie tätig sind, mit uns in Kontakt stehen bzw. um welche Geschäftsbeziehung es sich handelt, verarbeiten wir folgende Daten:

  • Vor- und Nachname, Titel, Geschlecht, Anrede
  • Firma, Funktion und Zuordnung
  • Kontakt- und Adressangaben (einschließlich Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer)
  • Anfragen, E-Mails, Vereinbarungen, Gesprächsnotizen
  • Auftrags-, Rechnungs- und Zahlungsdaten
  • Bankdaten
  • Teilnehmerdaten (Seminare, Veranstaltungen)
  • Nutzer-Daten (Computer-Reservierungs-System)
  • Angaben zu touristischen Leistungen (Leistungsträger)

Die Daten erheben wir üblicherweise direkt bei Ihnen. In bestimmten Fällen ist es möglich, dass wir Daten von zuständigen Behörden, von Auskunfteien oder von Dienstleistern im Rahmen eines Vertrags erhalten. Weiterhin können wir in bestimmten Fällen Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen nutzen (Verbände, Handelsregister, Websites, Blogs, Printmedien).

An welche Kategorien von Empfängern werden Ihre Daten weitergegeben?

Eine Übermittlung von Daten an Drittländer (Länder außerhalb der Europäischen Union (EU) bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) erfolgt nicht und ist nicht geplant.

Für die genannten rechtmäßigen Zwecke können Ihre personenbezogenen Daten gegenüber Bevollmächtigten und externen Dienstleistern offengelegt werden, die die Daten selbst als Verantwortliche verarbeiten (z.B. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Versicherer, Banken, Tourismuspartner, Veranstalter etc.).

Für die genannten rechtmäßigen Zwecke können wir Ihre personenbezogenen Daten auch an Auftragsverarbeiter weitergeben, die die Daten nur gemäß unseren Weisungen und auf Grundlage eines Vertrages zur Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO verarbeiten. Diese Auftragsverarbeiter können Bevollmächtigte oder externe Dienstleister (z.B. Druck und Versand, IT Support, Hosting, Wartung, Entsorgung) sein, aber auch Vermittler, Berater oder Agenturen, die z.B. für Kommunikation zuständig sind oder Veranstaltungen für uns organisieren.

Darüber hinaus können Ihre personenbezogenen Daten auch an Behörden, Gerichte, Parteien eines Rechtsstreits oder ihre Beauftragten weitergeben werden, sofern wir aufgrund geltenden Rechts, geltender Vorschriften, rechtlicher Verfahren oder durchsetzbarer behördlicher Anordnungen dazu verpflichtet sind.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre Daten werden gelöscht, wenn der Zweck, für den die Daten erhoben wurden, entfallen ist. Das bedeutet, dass wir die Daten speichern, solange wir zur Speicherung der Daten gesetzlich verpflichtet sind. Wenn keine gesetzliche Aufbewahrungsfrist besteht, speichern wir die Daten für die Dauer des Vertragsverhältnisses mit Ihnen oder dem Unternehmen, für das Sie tätig sind. Sofern wir die Daten zur Wahrung berechtigter Interessen verarbeiten, werden diese gelöscht, sobald das berechtigte Interesse nicht mehr besteht.

Welche Rechte haben Sie im Hinblick auf Ihre personenbezogenen Daten?

Auskunftsanspruch

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Sofern dies der Fall ist, haben Sie ein Recht auf Auskunft über die in Art. 15 Abs. 1 DSGVO benannten Informationen, soweit nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden. Gerne stellen wir Ihnen auch eine Kopie der Daten zur Verfügung.

Berichtigungsanspruch

Sie haben gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, bei uns ggf. falsch hinterlegte personenbezogene Daten (wie z.B. Name, Adresse etc.) jederzeit korrigieren zu lassen. Auch können Sie jederzeit eine Vervollständigung der bei uns gespeicherten Daten verlangen. Eine entsprechende Anpassung erfolgt unverzüglich.

Recht auf Löschung

Sie haben gemäß Art. 17 Abs. Abs. 1 DSGVO das Recht, dass wir die über Sie erhobenen personenbezogenen Daten löschen, wenn

  • die Daten nicht mehr benötigt werden;
  • aufgrund des Widerrufs Ihrer Einwilligung die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ersatzlos entfallen ist;
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und keine berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen;
  • Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet werden;
  • eine rechtliche Verpflichtung dies erfordert oder eine Erhebung gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO stattgefunden hat.

Das Recht besteht gemäß Art. 17 Abs. 3 DSGVO dann nicht, wenn

  • die Verarbeitung zur Ausübung des Rechtes auf freie Meinungsäußerung und Information erforderlich ist;
  • Ihre Daten auf Grundlage einer rechtlichen Verpflichtung erhoben worden sind;
  • die Verarbeitung aus Gründen des öffentlichen Interesses erforderlich ist;
  • die Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich sind.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Gemäß Art. 18 Abs. 1 DSGVO haben Sie in einzelnen Fällen das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Dies ist dann der Fall, wenn

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie einer Löschung nicht zustimmen;
  • die Daten nicht länger für den Verarbeitungszweck benötigt werden, aber die erhobenen Daten der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen;
  • ein Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt worden ist und noch unklar ist, welche Interessen überwiegen.

Recht auf Widerruf

Sofern Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO bzw. Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO), können Sie diese jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung durch den Widerruf nicht berührt wird.

Recht auf Widerspruch

Sie haben gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f (im Rahmen eines berechtigten Interesses) erhoben worden sind, Widerspruch einzulegen. Das Recht steht Ihnen nur zu, wenn gegen die Speicherung und Verarbeitung besondere Umstände sprechen. Weiterhin haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke der Direktwerbung einzulegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, Sie betreffende personenbezogene Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, von uns in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, sofern die Daten folgende Bedingungen erfüllen:

  • Daten, die aufgrund einer ausdrücklichen Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO erhoben wurden;
  • Daten, die wir gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO im Rahmen bestehender Verträge von Ihnen erhalten haben;
  • Daten, die im Rahmen eines automatisierten Verfahrens verarbeitet worden sind.

Wie nehmen Sie Ihre Rechte wahr?

Ihre Rechte können Sie jederzeit wahrnehmen, indem Sie sich an folgende Kontakt­daten wenden:

Tourismus Zentrale Saarland GmbH
Trierer Str. 10
66111 Saarbrücken
Deutschland
E-Mail: info@tz-s.de
Tel.: 0681 92720-0

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben das Recht, sich bei jeder Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Unabhängiges Datenschutzzentrum Saarland
Fritz-Dobisch-Str. 12 
66111 Saarbrücken 

Weitere Kontaktinformationen erhalten Sie auf der Website: 
https://datenschutz.saarland.de/ueber-uns/kontakt/

Wie oft wird die vorliegende Datenschutzerklärung aktualisiert?

Wir überarbeiten diese Datenschutzerklärung regelmäßig. Sie wurde zuletzt am 13.07.2021 aktualisiert.

Besuchen Sie uns auch auf