Loading...

Sommerferien zum Nulltarif

Kostenfreie Angebote für Schulkinder und Ausflugstipps für Familien

© Manuela Meyer

Ende Juli ist es wieder soweit: Sechs Wochen Sommerferien! Der saarländische Veranstaltungskalender bietet dabei wieder jede Menge kostenfreie oder kostengünstige Angebote, die auch bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sind. Die Tourismus Zentrale Saarland hat folgende Sommerferien-Tipps für einen Familienausflug zum Nulltarif zusammengestellt.

Kultur und Geschichte umsonst
Jeden Dienstag ab 16.00 Uhr ist das Weltkulturerbe Völklinger Hütte für alle kostenfrei. In den Sommerferien bietet das Erlebnisareal rund um das Thema Eisen spezielle Führungen für Kinder an, die in kindgerechter Weise die Arbeit und die Abläufe im ehemaligen Eisenwerk erklären. Zentraler Teil der Dauerausstellung in der Völklinger Hütte sind die zahlreichen Experimentier- und Mitmachstationen, mit denen Kinder durch eigene Experimente den Prozess der Eisengewinnung spielerisch nachvollziehen kann.
Wer noch mehr sehen möchte, für den hat das Weltkulturerbe neben den Kinderführungen in den Sommerferien noch ein weiteres Erlebnis im Angebot: Jeden Montag um 15.00 Uhr erklärt der Imker Joachim Schäfer, wie die Bienen im Paradies des ehemaligen Eisenwerks leben und wie er hier arbeitet. Zu dieser Veranstaltung ist eine vorherige Anmeldung sowie eine Eintrittskarte zum Weltkulturerbe notwendig. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sowie Schüler*innen und Studierende bis 27 Jahre mit gültigem Ausweis genießen freien Eintritt, Erwachsene zahlen 17,-€.
Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte liegt nur wenige Meter vom Bahnhof Völklingen entfernt und ist bequem mit der Bahn zu erreichen.
www.voelklinger-huette.org

Im Historischen Museum Saar können Familien auf Zeitreise durch die Geschichte des Saarlandes gehen – von den unterirdischen Kasematten bis zu den Zeiten nach dem 2 Weltkrieg: Jeden ersten Mittwoch im Monat bietet das Museum am dem Saarbrücker Schlossplatz freien Eintritt für alle. Geöffnet ist das Haus an diesem Tag bis 20 Uhr. Die Bushaltestelle „Schlossplatz“ befindet sich direkt vor dem Museum und wird von den Stadtbuslinien 105, 108 und 121 bedient.
Während der Sommerferien bietet das Museum auch ein Ferienprogramm für Kinder ab 6 Jahren an. Unter anderem gibt es Ritterführungen in der unterirdischen Burg für Mittelalter-Fans, Bastelkurse, bei denen man seinen eigenen Wappenschild bauen kann, Stoffe weben und färben kann wie im Mittelalter. Alle, die hoch hinauswollen, bauen ihr eigenes Doppeldecker-Flugzeug und junge Künstler*innen können eine Porzellantasse bemalen oder ein Mosaik gestalten. Die Anmeldung zu den kostenfreien Kursen erfolgt telefonisch unter 0681 506 4506.
http://www.historisches-museum.org

Im Deutschen Zeitungsmuseum in Wadgassen stehen jeden Sonntag kostenlose Workshops für Kinder und Familien auf dem Programm: In Begleitung eines Museums-Scouts kann die aktuelle Ausstellung „Papier von A bis Z“ besichtigt und die Mitmach-Stationen ausprobiert werden. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, Papier selbst herzustellen. Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt in das Zeitungsmuseum Wadgassen, Erwachsene zahlen fünf Euro. Wer per ÖPNV anreist, kann mit dem Regionalzug am Bahnhof Bous aussteigen, von dort sind es knappe 10 Minuten zu Fuß.
https://www.kulturbesitz.de/

Gewusst wie und wo? Radfahren und Wandern
Mit dem Rad durch Wiesen und Wälder, entlang von Flüssen und Seen: Das Saarland bietet eine große Auswahl an familienfreundlichen Radtouren. Auch eine Wanderung kann zum Abenteuer werden, wenn die Kinder die Natur entdecken und beobachten. Ob Rad oder Wanderung, bei der Planung hilft die kostenlose Saarland-Touren-App, zum Downloaden im App Store oder bei Google Play.
www.touren.saarland

Tierisches Saarland
Tiere erleben kann man das ganze Jahr über in einigen Wildparks der Region, beispielsweise im Saarbrücker Wildpark. Über 20 Tierarten wie Schwarzwild, Wisent oder Nordfuchs haben hier ihr Zuhause gefunden. Zu dem Wildpark gehört ein sehr schöner Spielplatz in hügeligem Waldgelände. Der Wildpark mit gleichnamiger Haltestelle wird von über acht verschiedenen Saarbrücker Stadtbuslinien regelmäßig angefahren.
Im weitläufigen Wildfreigehege Karlsbrunn im Warndt, der auch problemlos mit Kinderwagen zu besuchen ist, gibt es westafrikanische Zwergziegen, Damwild, Sikawild und Wildschweine zu entdecken. Das Wildfreigehege ist mit der Buslinie 167 mit Ausstieg am nahegelegenen Jagdschloss Karlsbrunn zu erreichen.
Infos: www.saarbruecken.de und http://www.grossrosseln.de

Weit über die Landesgrenze bekannt ist der Wolfspark Werner Freund im Merziger Wald. Der Wolfspark umfasst sieben Gehege sowie ein Reservegehege. Von den Aufsichtstürmen bekommt man einen guten Einblick in das Leben der 20 europäischen, kanadischen, sibirischen und arktischen Wölfe. Jeden ersten Sonntag im Monat um 16.00 Uhr findet eine kostenlose Führung mit Tatjana Schneider statt: Sie beantwortet Fragen, geht zu den Wölfen ins Gehege und füttert das Rudel im Anschluss. Treffpunkt ist der Platz bei den Polarwölfen. Hier fahren die Merziger Stadtbuslinien 241 und 252 bis zur Haltestelle Kammerforst.
www.wolfspark-wernerfreund.de

Kindgerecht gestaltete Hinweistafeln mit Informationen zu Haustierrassen und Höfen säumen den 12 Kilometer langen Wanderweg „Rund ums liebe Vieh“ bei Illingen, der auch beliebig abgekürzt werden kann. Zusammen mit der Dorf- und Schaukäserei Hirztaler vermittelt der kindgerechte Themenweg unterhaltsam das Wichtigste zur naturnahen Viehhaltung und der Herstellung von Milchprodukten. Zum Start der Wanderung an der Haltestelle Flurstraße in Illingen-Welschbach geht es mit den Buslinien 350 – 356 sowie der R12.
www.illingen-saar.de

Ohren und Augen auf
Bis Ende August gibt es (fast) jeden Sonntag kostenlose Konzerte und Kulturprogramme bei „Sonntags am Schloss“ in Saarbrücken. Nach der 2-jährigen Pause findet die Open-air-Reihe nun wieder im Schlossgarten des Saarbrücker Schlosses statt. Mit fünf neuen Bands starten die Matineen jeweils um 11 Uhr. Parallel dazu spukt das Schlossgespenst und führt die kleinen Zuschauer durch sein Schloss.
Ab 15.00 Uhr erwartet kleine und große Kinder ein abwechslungsreiches Programm mit Theater, Zauberei und Märchen. Die Linien 105, 108 und 121 bringen Interessierte bequem zum Schlossplatz.
www.rvsbr.de

Kinderspaß auf der Alm
SR 3-SommerAlm feiert nach einer zweijährigen Pause vom 29. Juli bis zum 07. August ihr langersehntes Comeback. Das zehntägige Sommerfest auf der Bergehalde im Erlebnisort Reden hat sich längst zu einem nicht wegzudenkenden Bestandteil des saarländischen Veranstaltungskalenders entwickelt. An den Samstagen des 30. Juli und des 06. August gehört der Nachmittag der SR3-SommerAlm im Erlebnisort Landsweiler Reden den Kindern. Fünf Stunden lang gibt es dann jeweils von 13.00 - 18.00 Uhr Spiel, Spaß und Musik für Kinder. Am 30. Juli laden die Jugendbüros im Landkreis Neunkirchen und das lokale Bündnis für Familie zum „Kinder-Jahrmarkt“ ein. Dabei erwarten die Kinder unterschiedliche Spielstationen wie Dosenwerfen, Minigolf, Tischkicker und vieles mehr. Um 15.00 Uhr steht das Liedertheater mit Eddi Zauberfinger auf dem Programm. Am zweiten Kinderfesttag, dem 06. August, reicht das bunte Angebot von einer Hüpfburg über Kinderschminken, Vogelhäuser bauen, Gummienten angeln und Experimentierstationen bis hin zu Bastelaktionen. An beiden Tagen gibt es zudem Kinderführungen der TKN über die Halde, Kinder-Mitmach-Theater, Streichelgehege, Eselkutschfahrten und Tierspaziergänge. Vom Bahnhof Landsweiler Reden sind es etwa 10 Minuten zu Fuß bis zur Halde.
www.erlebnisort-reden.de

www.urlaub.saarland/Reisethemen/Familien

Besuchen Sie uns auch auf