Loading...
Städte
Saaarbrücken - Urbanes Flair mit großem Charme

Saaarbrücken - Urbanes Flair mit großem Charme

„No WIFI – Talk to each other“ steht auf einem Aufkleber an einer Laterne des St. Johanner Marktes. Hier, in der „Guten Stube“ Saarbrückens, könnt ihr bei Milchkaffee und Croissants einen guten ersten Eindruck von der saarländischen Landeshauptstadt gewinnen. Neben alteingesessenen Traditionslokalen wie La Bastille, Zum Stiefel oder Tante Maja finden sich rund um den Markt coole Läden wie Kalinskis Wurstwirtschaft oder Henry’s Eismanufaktur, in denen junge Gastronomen mutige Kreationen aus regionalen Produkten servieren. Ein idealer Startpunkt also, um die Stadt an der Saar genauer kennenzulernen.

Unterirdisches Museum und hausgroße Murals

Nur wenige Minuten von der Altstadt entfernt, gleich am Saarufer, liegt die Moderne Galerie des Saarlandmuseums, die dank ihrer großen Sammlung bedeutender Kunstwerke vom Expressionismus bis zur Gegenwart zu den führenden Museen in Südwestdeutschland zählt. In den hellen Räumen erwarten euch Highlights wie Oskar Schlemmers „Blaue Frauengruppe“, Franz Marcs „Blaues Pferdchen“ und viele mehr. Eine herausragende Institution für Gegenwartskunst ist die Stadtgalerie Saarbrücken. In einem barocken Stadtpalais werden hier regelmäßig einzigartige und experimentelle Ausstellungen gezeigt. Großflächige Wandmalereien prägen seit 2017 allerlei Hausfassaden der City. Im Rahmen des Festivals Colors of Pop haben international renommierten Künstler dreizehn dieser eindrucksvolle Murals gestaltet, die seitdem als Urban ArtWalk das Stadtbild als farbenfrohe Facette zieren.

Schloss

Saarbrücker Schloss © Kevin Ehm

Große Mall und kreative Shoppingzonen

Saarbrücken ist eine prima Shopping-Stadt. Bereits am Bahnhof beginnt die Einkaufsmeile mit der Europa-Galerie. Die ehemalige Bergwerksdirektion wurde unter Beibehaltung vieler historischer Details in eine lichtdurchflutete Shopping-Mall umgewandelt. Weitere Einkaufszonen finden sich entlang der Mainzer Straße, in deren Gründerzeithäusern ausgefallene Mode und Antiquitäten angeboten werden. Tolle kulinarische Mitbringsel gibt es im Nauwieser Viertel, etwa im Saar-Lor-deLuxe oder in der Fruchteria.

Alternativ und eigenständig präsentiert sich das, in unmittelbarer Nähe zur City gelegene, Nauwieser Viertel. Zwischen Naturkost- und Öko-Geschäften, Secondhandshops, Kunst und Antiquitätenläden sowie Szene-Treffs seid ihr auf der Suche nach einem originellen Geschenk oder etwas exotischeren Lebensmitteln genau richtig.

Fachgeschäfte für Markenkleidung sowie schicke Accessoires, Bücher und ausgefallene Geschenkideen in barocker Atmosphäre findet ihr am St. Johanner Markt mit seinen umliegenden Gassen und Innenhöfen. Gemütliche Cafés, urige Kneipen und französisch angehauchte Restaurants machen den Bummel perfekt.

STA_18_Saarbrücken_YP (11)

Markt am St. Joahnner Markt © Yannik Planta

Biergärten und lauschige Hinterhöfe

Auch als Ausgehquartier ist das Nauwieser Viertel ein beliebter Treffpunkt. Das alternative Szeneviertel ist bekannt für seine engagierte Kunst- und Musikszene. Die zahlreichen Kneipen, Bars und Cafés sorgen für eine entspannte Atmosphäre. Die Hinterhöfe in den Restaurants des Viertels eigenen sich auch bestens, um den Abend entspannt ausklingen zu lassen. Zum Beispiel im Restaurant Café Kostbar oder bei einem Club-Konzert.

Entspannt geht es am St. Johanner Markt mit seinen Boutiquen, Kneipen, Bistros und Restaurants zu. Von hier aus gelangt ihr auch in die Fröschengasse. Die ehemaligen Handwerker- und Arbeiterhäuser der Seitenstraße waren einst Teil der ehemalige Stadtmauer. Inzwischen ist die Gasse vorwiegend im barocken Stil wiederhergestellt worden. Hier warten Restaurants mit idyllischen Innenhöfen auf euch. Alternativ könnt ihr entlang der weitläufigen Uferpromenade „Am Staden“ mitten im Grünen mit Blick auf die Saar picknicken oder im Biergarten „Ulanen Pavillon“ einen kühlen Drink genießen, während die Kinder auf dem großen Spielplatz toben.

Gesellig

© Eike Duboi

Besonderes Highlight: Urwald vor den Toren der Stadt

Wald, wie er einmal war – das Urwald-Erlebnis direkt vor den Toren Saarbrückens. Was passiert, wenn man einen Wald sich selbst überlässt finden Sie im Urwald vor den Toren der Stadt heraus! Umgefallene Bäume, ausgewaschene Wege, Baummoose, farbenprächtige Pilze, Blüten und bizarre Flechten überwuchern die Zeichen der Zivilisation – ein Kontrast zum Alltag mit jeder Menge Spaß und Abenteuer

Ob Groß, ob Klein, der Urwald hat für jeden etwas zu bieten. Vielfältige Wandermöglichkeiten mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten richten sich an alle Altersgruppen: Märchenwandern für die Kleinen, Besuch der Fledermäuse, Seniorenwandern, Wandern mit Hunden und vieles mehr.

Hinter dem "Pfad gemeinsam erleben" verbirgt sich ein wahrer Schatz an Aktivitäten: getreu der Urwald-Philosophie bieten verschiedene Veranstaltungen das ganze Jahr lang die Möglichkeit, sich aktiv mit dem Thema Wald auseinander zu setzen.

Das neue Waldinformationszentrum mit einem Kommunikations- und Ausstellungsgebäude sowie drei Erlebnispavillons informiert interaktiv über die Besonderheiten des Lebensraums Urwald. Das Infozentrum wird darüber hinaus für spannende Vorträge, Lesungen, Diskussionsforen, Workshops und Feste und nicht zuletzt für die schulische und außerschulische Umweltbildung genutzt. Kleine Naturforscher können mit der Hörspiel App "Findet Turid" Hirschkäfer Schröder auf seinen Abenteuern im Urwald begleiten.

Auch die Kultur kommt hier nicht zu kurz: von literarischen Treffen über Musik und Comedy bis hin zu Festen und Feiern, in der Scheue Neuhaus wird alles über das Jahr verteilt geboten. Das Ministerium für Umwelt, NABU Saarland und der SaarForst Landesbetrieb wünschen Ihnen viel Spaß und jede Menge neue Eindrücke im Urwald vor den Toren der Stadt!

Urwald

© Klaus-Peter Kappest

Hinweis - Wichtige Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Beherbergung zu touristischen Zwecken bis voraussichtlich zum 30. November 2020 untersagt. Des Weiteren bleiben Gastronomie und die meisten Freizeiteinrichtungen ebenfalls geschlossen. Auch danach kann es weitere Einschränkungen insbesondere bei touristischen Beherbergungen und Reisen geben. Diese können sich auch kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich daher, ob Sie im genannten Buchungszeitraum zum angestrebten Reisezweck beherbergt werden dürfen. Eine Übersicht zu den geltenden Regelungen finden Sie hier: https://www.urlaub.saarland/Reisefuehrer/Aktuelle-Coronaverordnung. Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf den verlinkten Seiten können wir nicht übernehmen.

Besuchen Sie uns auch auf