Loading...

5 Tage Saarland - Entdeckertour

Erleben Sie in 5 Tagen die Facetten des Saarlandes!

Saarbrücker Schloss
Saarbrücker Schloss - © Tourismus Zentrale Saarland

1. Tag: Barock und modern – das lebensfrohe Saarland

Friedrich Joachim Stengel, Baumeister der Nassau-Saarbrücker Fürsten, hat das Stadtbild Saarbrückens nachhaltig geprägt. Beginnen Sie den geführten Stadtrundgang am Saarbrücker Schloss, eines seiner bedeutendsten Bauten. Vom Garten des Schlosses haben Sie einen herrlichen Blick über die Saar und die Landeshauptstadt. Die Barock-Promenade führt Sie weiter zur Ludwigskirche, dem Paradebau der stengelschen Barock-Komposition. Der Weg über die Alte Brücke führt Sie in die Altstadt zum Sankt Johanner Markt mit dem barocken Stengelbrunnen.
Die idyllisch im Bliesgau gelegene Stadt Blieskastel ist durch barocke Bauten geprägt. Davon zeugen noch heute das stattliche Palais in spätbarockem Stil (das heutige Rathaus), die Franziskaner-Kloster-Kirche (die heutige „Schlosskirche“) sowie der großzügig gestaltete Paradeplatz. In Niederwürzbach, dem Sommersitz der Gräfin von der Leyen, steht am Niederwürzbacher Weiher der barocke Rundbau des Annahofs.
Die „Zibbelkabb“, der Alte Turm von Ottweiler, blickt weit über die Stadtgrenzen hinaus und wacht über den historischen Ortskern. Mittelalter, Renaissance und Spätbarock haben sich in Ottweiler zu einem harmonischen Gesamtbild vereint. Das um 1758 errichtete Jagdschlösschen der Grafen von Nassau-Saarbrücken und ein Bummel durch den barocken Rosengarten bilden den idealen Schlusspunkt für diesen vom Barock geprägten Tag.

2. Tag: Naturwunder, Handwerkskunst und Geschichte

Die Saarschleife bei Mettlach ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten des Saarlandes und ein Ziel an diesem Vormittag. Sie fahren zum Aussichtspunkt Cloef am Ortsrand des Kur- und Erholungsortes Orscholz und haben nach einem kurzen Waldspaziergang einen herrlichen Ausblick auf den sich in seinem Bett windenden Fluss.
In Mettlach selbst kommen dann Geldbeutel, Leib und Seele gleichermaßen auf ihre Kosten: Keramikkunst und –kultur im Spiegel der Zeit präsentiert die „Keravision“ – ein unterhaltsamer und informativer Film über ein Vierteljahrtausend Unternehmensgeschichte von Villeroy & Boch – im historischen Ambiente der Alten Abtei, deren 990 als Oktogon gebaute Marienkirche der älteste erhaltene Sakralbau im Saarland ist. Das Keramikmuseum, das u. a. das von Villeroy & Boch entworfene Geschirr von Papst Benedikt XVI. zeigt, die Erlebniswelt Tischkultur mit einem Nachbau des schönsten Milchladens der Welt in Dresden oder eine Shoppingtour durch die in Mettlach geballt ansässigen Werksverkäufe von Lands’ End bis Villeroy & Boch sind Programmpunkte für den restlichen Vormittag. Für das leibliche Wohl sorgt die Mettlacher Abtei-Brauerei, auf Wunsch auch mit Brauereiführung.
Erleben Sie im Anschluss die Saarschleife bei einer Schiffsfahrt hautnah und bewundern Sie die Schönheit der Natur vom Fluss aus. Oder fahren Sie auf der Saar nach Saarburg, einem pittoresken Städtchen im knapp tausend Hektar umfassenden Saar-Weinanbaugebiet.
Am Nachmittag tauchen Sie bei einem Besuch der römischen Villa Borg auf Wunsch in die Welt der Römer ein. Hier bietet sich nach einem informativen Einblick in die 2000 Jahre alte Badekultur der Römer die Möglichkeit zu einem römischen Abend. Alternativ schlagen wir einen Abstecher zum Europadenkmal nach Schengen und anschließend die Einkehr bei einem saarländischen Winzer an der Obermosel vor, der Ihnen bei einer Weinprobe gute Tropfen und auf Wunsch eine schmackhafte Brotzeit serviert. Rückkehr zum Hotel am Abend.

3. Tag: Weltkulturerbe und GONDWANA – Das Praehistorium®

Ein Besuch des UNESCO-Weltkulturerbes Völklinger Hütte bietet einen faszinierenden Einblick in die Industriekultur des Saarlandes. Sie ist weltweit das einzig erhaltene Eisenwerk aus der Blütezeit der Eisen- und Stahlindustrie, prägt mit ihren sechs Hochöfen die Skyline von Völklingen und ist ein Publikumsmagnet – auch wegen der dort regelmäßig stattfindenden attraktiven Kunstausstellungen. Wandern Sie durch atemberaubend naturgetreue Landschaften der Erdgeschichte und erleben Sie diese mit allen Sinnen. Lassen Sie sich faszinieren von der Dramatik herabstürzender Wassermassen und brüllender Raubsaurier. Das alles und noch viel mehr bietet Ihnen GONDWANA – Das Praehistorium®.

4. Tag: Natur pur

Sie möchten lieber die schöne Landschaft des Saarlandes aktiv erleben? Wandern Sie auf einem der über 60 Premiumwanderwege. Wandern mit Genuss-Garantie bieten Ihnen die Saarland-Tafeltouren, die Sie zu ausgewählten Restaurants führen. Oder erkunden Sie das UNESCO-Biosphärenreservat mit einem Natur- und Landschaftsführer. Oder Sie entdecken den Nationalpark Hunsrück-Hochwald mit einem Ranger. Die 21 „Gärten ohne Grenzen“ oder der bundesweit bekannte Wolfspark in Merzig sind weitere attraktive Programmbausteine für Naturfreunde.

5. Tag: Sonnenkönig und Heiliger Wendelinus

Ebenso lohnenswert ist ein Besuch der Stadt Saarlouis. Die historische Stadtanlage geht auf den Stadtgründer Ludwig XIV. und seinen berühmten Baumeister Vauban zurück. Die „französischsten“ aller deutschen Städte lernen Sie am besten bei einem Rundgang kennen. Besichtigen Sie am Nachmittag Sankt Wendel und die Abtei in Tholey, eine der ältestendeutschen Abteien.

6. Tag: Au revoir – auf Wiedersehen!

Nach dem Frühstück verlassen Sie das Saarland. Bei Ihrem nächsten Besuch warten der Rosenkreis Neunkirchen, die mächtigen Kuppelhallen der Schlossberghöhlen in Homburg, eine Wanderung im Zeichen der Muschel entlang des Jakobsweges oder eine Schiffsfahrt zum französischen Wochenmarkt auf Sie.

Kontakt

Tourismus Zentrale Saarland

Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken

Telefon +49 (0) 681 92720-0
gruppenservice@tz-s.de

Besuchen Sie uns auch auf