Loading...
Der Veranstaltungstermin liegt in der Vergangenheit. Alle Veranstaltungen »

Ausstellung "En passant - Acryl und Öl"

Informationen

Gegenständliches und Abstraktes, Gesichter, Figuren, Menschen und Tiere – all das nimmt der Betrachter en passant – im Vorbeigehen – wahr, wenn er entlang der Arbeiten Karin Plochers schlendert. Das typische Bewegungsmuster beim Besuch einer Ausstellung – man wandert entlang der ausgestellten Arbeiten und nimmt sie zunächst einmal flüchtig wahr – spiegelt eine der Bedeutungen des Ausstellungstitels wider.

Doch auch die dargestellten Arbeiten selbst versuchen, flüchtige Augenblicke einzufangen: Gesichter, zum Teil unscharf und wie von weitem betrachtet, Augen, die den Betrachter anblicken, jedoch keinen Kontakt aufnehmen wollen, kurze Ausschnitte aus der Wirklichkeit; eben genauso, wie man sie en passant – im Vorbeigehen – erfasst.
Und doch kann es sein, dass der Betrachter im Vorbeigehen innehält, sich in ein Detail vertieft, das seine Aufmerksamkeit erregt. Dies geschieht vornehmlich durch die expressive Farbgestaltung und den dynamischen Pinselduktus der ausgestellten Arbeiten. Kräftige Farben, meist Acryl, manches Mal auch Öl, wirken als Blickfang und so wird aus dem Vorbeigehen ein Stehenbleiben und Verweilen.

Auch Karin Plochers aktuellste Bilder, die an Collagen erinnern, zeugen von der Flüchtigkeit des Augenblicks, von zahlreichen Reizen, die im Vorbeigehen wahrgenommen werden. Die Malerin erfasst diese in ihrer Umgebung und fängt sie durch das Mischen von Gestaltungstechniken ein, wodurch der ausschnitthafte, collagenartige Charakter entsteht.

Besuchen Sie uns auch auf