Loading...
© Eike Dubois

Wind- und Wildpark Radweg

Radtour

  • Typ Radtour
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 2:50 h
  • Länge 10,6 km
  • Aufstieg 189 m
  • Abstieg 181 m
  • Niedrigster Punkt 441 m
  • Höchster Punkt 582 m
Der Wind- und Wildpark-Radweg startet am Rathaus Freisen. Von dort geht es zunächst fast 1,5 km bergab. Man radelt am Mineralienmuseum und am Freisener Pferdchen, einem Symbol der prähistorischen Vergangenheit des Ortes, vorbei. Diese Figur wurde symbolisch für 2 Bronzepferdchen errichtet, die in einem keltischen Fürstengrab aus dem 5. Jh. gefunden wurden. Nachdem die Hauptstraße gequert wurde, führt der Weg weiter durch ein Siedungsgebiet und es folgt die erste Steigung von durchschnittlich 4,5 %, nach der wir uns an der Mariengrotte wieder erholen können. Nach einem weiteren Anstieg zum Hermbacher Hof haben wir das erste Etappenziel, den Naturwildpark Freisen, erreicht. Mit seinem großen Wildbestand und Falknerei mit Flugvorführungen sowie der angesiedelten Gaststätte lädt er zur Rast ein. Gestärkt geht es dann auf dem nächsten Streckenabschnitt teilweise bergauf aber auch bergab weiter bis zum Freisener Kreuz. Die letzte kleine Steigung führt uns zum Windpark Freisen. Auf Informationstafeln findet man umfassende Erklärungen zur Stromgewinnung. Gleichzeitig genießt man auf der Anhöhe fantastische Aussichten. Auf den letzten Kilometern der Tour geht es im Wesentlichen nur noch bergab. Über einige steile und flache Gefälleabschnitte radelt man gemütlich bis zum Ausgangspunkt, dem Rathaus in Freisen, zurück

Besuchen Sie uns auch auf