Loading...

HüttenwanderwegWanderung

Der Hüttenwanderweg ist ein abwechslungsreicher, allerdings anspruchsvoller Rundwanderweg mit schönen Einkehrmöglichkeiten. Neben der Natur sind die vier beziehungsweise fünf am Wege liegenden Hütten das beherrschende Thema der Tour, die über Wald- und Wiesenpfade sowie Wald- und Feldwege führt.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Beschreibung

Imposant ist der Eichertsfelsen mit seiner kleinen Höhle und einem schönen Blick auf die Weiher im Laichweihertal. Besonders reizvoll und über schmale Pfade zu erreichen sind der Christkönigsbrunnen und der Horstebrunnen. Auf über 400 m Höhe liegt der Hof Hochscheid, ein Demeterhof mit Wanderhütte, hier finden regelmäßig Jazzkonzerte statt.

Ein Ort der Besinnung und Einkehr ist die liebevoll angelegte Mariengrotte in einem kleinen Seitental von Oberwürzbach.

Startpunkt dieser Tour ist der Parkplatz an der Oberwürzbachhalle. Von dort weisen uns die Schilder des Hüttenwanderweges, eine gelbe Hütte auf weißem Grund, den Weg. Wir orientieren uns in Richtung Talgrund und folgen dem Weg vorbei am Spielplatz und über das Brückchen bis zur Friedhofstraße. Hier wandern wir nach links und anschließend gleich wieder nach rechts, leicht bergauf am Friedhof vorbei. Anschließend folgt man dem Straßenverlauf nach rechts über den Friedhofs­parkplatz.
Mehrere Infotafeln zu den hei­mischen Tierarten säumen nun den Weg. Nach etwa 200 m beginnt auf der rechten Seite ein Pfad. Auf diesem geht es zu einer Kreuzung, an der wir uns rechts halten und ins Laichweihertal hinab wandern. Dort hält man sich erneut rechts und kommt am Talende zum historischen Waschhaus. Vor dem Waschhaus orientieren wir uns nach links und folgen dem Wanderweg in das schmale Laichweihertal. Hier gibt es einen Naturlehrpfad mit interessan­ten Informationen zu Wald und Flur. Fast am Ende des Tales befinden sich zwei Angelweiher, an denen auch eine kleine Hütte mit Sitzgruppe steht. Nach einer kurzen Rast schlängelt sich der Weg zum Eichertsfelsen, einem höhlenartigen Naturdenkmal, hinauf. An der T-Kreuzung dahinter halten wir uns rechts. Unsere Route beschreibt nun einen Bogen nach rechts und kreuzt geradewegs einen breiteren Weg.
Anschließend geht es über einen Bergkamm zur Schopphübel­hütte mit Biergarten hinab. Von hier folgen wir dem Asphaltweg nach links in das Wiesental. Kurz vor der Autobahnauffahrt wenden wir uns zweimal nach links und folgen einem schmalen Wanderweg durch den malerischen Wald in Richtung Hochscheid. Hinter einem einstigen Steinbruch befinden sich der Christkönigsbrunnen und der Horstenbrunnen. Wir folgen nun weiterhin der Markierung und erreichen schließlich den Hainbuchenbrunnen sowie den Hof Hochscheid, ein Biohof mit schönem Biergarten. Dieser Bauernhof ist der älteste biologisch-dynamisch bewirtschaftete Hof im Saarland.  
Nach der Rast wandern wir noch ein kurzes Stück weiter und halten uns dann rechts. So gelangen wir zur Weidenberghütte, einer Schutzhütte mit Blick auf Reichenbrunn. Von hier geht es steil bergab – vorbei an einem historischen Grenzstein mit Abtsstab. Anschließend treffen wir auf einen breiten Forstweg, dem wir nach links folgen. Kurz darauf passiert man den „Brunnen am Saulager“, hält sich hier geradeaus und steigt schließlich zum Rotsoligbrunnen und den ersten Häusern von Oberwürzbach hinab.
Dort folgen wir der Reichenbrunner Straße nach links und biegen gleich wieder nach links ab. Ein Kreuzweg führt durch das idyllische Langental und anschließend rechts bergauf, vorbei am Martin-Spren­gard-Brunnen, zur Lourdes Grotte . Die Grotte wurde von arbeitlosen Bergleuten im Langental errichtet und im Jahr 2008 renoviert.
Weiter geht es nun zur Wanderhütte Frohsinn . Davor biegt unsere Route nach links ab und schlängelt sich bergauf. Hinter einer Rechtskurve treffen wir auf die Straße zum Friedhof. Wir folgen der Friedhofstraße talwärts, zuerst links und anschließend am Umspannhäuschen wieder rechts über den Würzbach sowie am Spielplatz vorbei, zurück zur Oberwürzhalle.

Achtung:

Grundsätzlich geschieht das Betreten des Waldes und das Begehen der Wanderwege auf eigene Gefahr.

Jahreszeitlich- bzw. wetterbedingt ist auf einzelnen Wegeabschnitten eine erhöhte Trittsicherheit erforderlich. Tragen Sie daher der Jahreszeit und der Witterung angepasste Kleidung und Wanderschuhe mit entsprechendem Profil.

Anfahrt über die Autobahn A6, Saarbrücken-Mannheim, Ausfahrt St. Ingbert-West in Richtung Oberwürzbach. Auf der Hauptstraße ganz durchfahren bis Ortsmitte und nach der Kirche links auf den Parkplatz der Oberwürzbachhalle.
Parkplätze an der Oberwürzbachhalle
Mit der Bahn nach St. Ingbert, weiter mit Bus 525 / 526 bis Oberwürzbach Kirche (nur Mo.-Sa.). Einstieg in die Tour täglich auch über die Bahnhöfe Rohrbach und Hassel möglich.

Besuchen Sie uns auch auf