Loading...

Burbach-Köllertal-Runde

Radtour

Mit dem Fahrrad die Region um Saarbrücken entdecken

  • Typ Radtour
  • Schwierigkeit mittel
  • Dauer 3:50 h
  • Länge 51,3 km
  • Aufstieg 392 m
  • Abstieg 392 m
  • Niedrigster Punkt 179 m
  • Höchster Punkt 362 m

Beschreibung

Drei attraktive Täler, das Saar- das Köller- und das Burbachtal sowie die dazwischen liegenden Höhenzüge mit Fernsichten prägen die Ganztagesradtour. Als besonderes Highlight liegt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte direkt an der Strecke.

 

Tourenverlauf: Burbacher Waldweiher - Burbachertal - Ortsrand Riegelsberg - Ritterstraße - Engelfangen - Köllertal - Walpershofen - Schwalbach-Elm - Wackenmühle - Köllertal - Völklingen - Weltkulturerbe Völklinger Hütte - Saar-Radweg - Europabrücke - Burbach - Burbacher Waldweiher

Diese Tour ist nicht mit einem eigenen Logo ausgeschildert. 

Start Richtung Riegelsberg. Unterhalb Von-der-Heyt der orange-roten Beschilderung der Velovisavis Hauptroute ins Köllertal folgen. Ab Köllerbach dem Köllertal-Radweg mit dem grünen Saarland-Logo folgen. In Walpershofen wechseln auf die Velo visavis-Route Richtung Schwalbach-Elm. Vor der Wackenmühle wieder der Velo visavis Hauptroute folgen. Von der Wackenmühle aus dem Köllertal-Radweg nach Völklingen folgen. Nach Überquerung der Saar dem Saar-Radweg mit dem blauen Saarland-Logo folgen. Auf Höhe der ehemaligen Burbacher Hütte rechts abbiegen unter Autobahn durch. Beschilderung nach Burbach folgen.  

Wir starten direkt am Waldweiher und radeln durch das grüne Burbachtal in Richtung Riegelsberg. Unterhalb von Von-der-Heyt treffen wir auf die orange-rote Beschilderung der Velo visavis-Hauptroute, der wir von hier bis ins Köllertal folgen. Zunächst geht es über ruhige Waldwege am friedlich plätschernden Burbach entlang, allmählich steiler werdend hinauf nach Riegelsberg. Hier oben kann man die Tour abkürzen, indem man dem gelben Nebenrouten-Logo folgt und direkt durch Riegelsberg ins Köllertal radelt. Allerdings versäumt man dann zwei Höhepukte der Tour, die Halde Viktoria und das Saarländische Uhrenmuseum.

Die Hauptroute führt daher weiter durch den Wald, streift den kleinen Ortsteil Ritterstraße und verläuft landschaftlich sehr reizvoll oberhalb von Engelfangen, direkt an den Fuß der Halde Victoria.

Die Halde Victoria ist über einen spiralförmigen Weg begehbar. Sie ist 403,5m hoch, trägt ein Gipfelkreuz und bietet einen grandiosen Rundblick über das Köllertal. Uns steht nun die lange Abfahrt über kleine Nebenstaßen durch Engelfangen nach Köllerbach bevor. Kurz bevor wir auf die Hauptstraße treffen, wartet gleich die nächste Attraktion.

Das im "Uhrmachers Haus" beheimatete Saarländische Uhrenmuseum zeigt ca. 650 interessante Exponate, viele alte bäuerliche Einrichtungsgegenstände und eine orginal erhaltene Uhrmacherwerkstatt.

Weiter geht es für 3km auf besonders attraktiver Strecke über den Köllertal-Radweg direkt am Bach entlang durch offene Wiesenlandschaften. Ein neu eingerichteter Picknick-Platz lädt zu einer Pause ein bevor in Walpershofen die nächste Steigung beginnt. Achtung: Hier verlassen wir den Köllertal-Radweg und folgen der Velo visavis-Route in Richtung Schwalbach-Elm. Zunächst durch den Ort auf einer landschaftlich immer schöneren Strecke an einem Weiher vorbei geht es hinauf auf den Höhenrücken oberhalb von Herchenbach. Weite Blicke über die sanft geschwungene Landschaft belohnen die Anstrengung. Über den Hof am Forst geht es oberhalb von Rittershofen auf der Höhe entlang bis wir bei der Querung der Landstraße zwischen Schwalbach und Köllerbach nach rechts auf ein kleines ruhiges Nebensträßchen hinunter nach Schwalbach-Elm geführt werden. Beim ehemaligen Schacht Elm zweigt unser Weg nach links ab und verläuft einladend über offene Wiesen in den Ort hinein. 

Wer die Tour gerne auf zwei Tage ausdehnen möchte kann hier im engagiert geführten Bett&Bike-Betrieb übernachten und schon jetzt den Tag im ab 17 Uhr geöffneten Biergarten ausklingen lassen.

Weiter geht es zunächst für ein kurzes Stück in Richtung Bous bevor wir dem unmittelbar vor uns auftauchenden Abzweig nach Völklingen folgen. Ca. 80 Höhenmeter erwarten uns bis wir oben im Wald wieder auf die Velo visavis-Hauptroute treffen, der wir in flotter Fahrt hinunter ins Köllertal zur Wackenmühle folgen. Wir sind wieder auf dem Köllertal-Radweg, der auf einer alten Bahntrasse wunderschön nach Völklingen führt. Ab hier gilt es besonders gut auf die Beschilderung zu achten, die uns auf bestmöglicher Strecke mitten durch die Stadt leitet, teilweise leider auch über die Hauptstraßen.

Wir treffen direkt auf den Haupteingang zum Weltkulturerbe Völklinger Hütte, dem Europäischen Zentrum für Kunst und Industriekultur. Der Rundgang durch die alte Hüttenanlage ist ein Abenteuer: zahlreiche spannende, gut beschilderte Wege führen durch die gewaltigen Anlagen der Roheisenerzeugnung. Tief hinein geht es in die dunklen Gänge der Möllerhalle, hoch hinauf führt der Anstieg in luftiger Höhe auf die Aussichtsplattform am Hochofen.

Wir queren die Saar und treffen auf den Saar-Radweg, dem wir völlig eben und sehr bequem zurück nach Saarbrücken folgen. Aufpassen müssen wir auf der Höhe der ehemaligen Burbach Hütte, denn hier zweigt unser Weg nach rechts ab durch die Unterführung unter der Autobahn. Immer der Beschilderung nach Burbach folgend, queren wir beim Saarbrücker Messegelände auf einem abenteuerlichen Stahlgitterweg an der Eisenbahnbrücke noch einmal die Saar und radeln dann über die Saarterrassen nach Burbach hinein. Zum Abschluss geht es ab dem Ortsausgang über einen attraktiv verlaufenden Geh-Radweg durch das untere Burbachtal direkt zurück zum Waldweiher, dem Ausgangspunkt dieser erlebnisreichen Radtour.   

Mehrere Steckenabschnitte der Waldwege sind nicht asphaltiert, aber als Schotterwege mit normalen Tourenrädern gut befahrbar. Drei wesentliche Steigungsstrecken zwischen 80 und 120 Meter sind auf Waldwegen zu erklimmen.

Für Familien mit Kindern: Dies ist nur von geübten Kindern mit Mehrgangrädern noch gut zu schaffen. Teilt man die Tour auf etwa der Hälfte der Strecke durch eine Übernachtung in Schwalbach-Elm, so ist sie auch für Kinder sehr gut geeignet.

  • ADFC-Regionalkarte Saarland 1:75.000 ISBN 3-87073-291-1 - Topographische Karte 1:50.000 Saarland
  • Saarland Radtourenplaner Kartenset mit den schönsten Radtouren im SaarRadland • Praktische Mappe mit 20 farbigen Einzelkarten im Lenkertaschenformat • Mit Maßstabkarten und detaillierter Routenbeschreibung
  • Die 10 schönsten Radtouren durch die Saarmoselle • Mappe mit 10 farbigen Einzelkarten im Lenkertaschenformat, Karten und Routenbeschreibung, 3,50€ / Stück, Kontakt: Regionalverband Saarbrücken +49(0) 681 506 6050

Besuchen Sie uns auch auf