Loading...

Schauen Sie sich das Video an

© Eike Dubois

Fruchteria

Tipp des Hauses

Erleben Sie bei den regelmäßig stattfinden Genussabenden oder bei der Mondscheintour die regionalen Genuss-Produzenten außerhalb der üblichen Öffnungszeiten in der gemütlichen Atmosphäre der Fruchteria. Sie erfahren viel Wissenswertes über die Köstlichkeiten aus der Region, erleben neue Geschmackskompositionen und erhalten Rezeptvorschläge die Sie einfach zu Hause umsetzen können. Lassen Sie an diesen Abenden einmal die Seele baumeln. Wir verwöhnen Sie mit Leckereien der Region. Ideal geeignet um einen Abend mit Freunden zu verbringen oder zum Verschenken.

Weitere Infos zu den einzelnen Terminen finden Sie auf der Facebook Seite der Fruchteria oder in der Rubrik Genusserlebnisse auf www.genuss.saarland.

 Anmeldungen unter Tel. 0151 – 42 42 41 00 oder Email frucht@fruchteria.de

Beschreibung

Die Fruchteria steht bereits seit vielen Jahren für beste hausgemachte Marmeladen, Chutneys und weitere Köstlichkeiten. Hier wird ausschließlich saisonal mit regionalen Spezialitäten produziert.

Das Ladenlokal befindet sich in der Mainzer Straße, im Herz von Saarbrücken, direkt im Hotel Leidinger. Der Verkaufsraum mit Originaleinrichtung im Kolonialstil versprüht seinen Charme, genau wie Besitzerin Andrea Dumont, die jedem Gast gerne ihre ganz persönlichen Tipps und Tricks rund um die regionalen Spezialitäten verrät.

Vieles kann direkt vor Ort probiert werden. Das ganze wird ergänzt durch ausgesuchte Schokoladen, Backsortiment der Backschwestern aus Eppelborn, handgearbeitete Holzunikatmöbeln im naturlook, regionale Weine und Spirituosen sowie Essige und Öle aus der Pfalz sowie dem Blies- und Saargau. Passend dazu gibt es Deko- und Gebrauchsartikel rund um das Thema Genuss.

Mit der Saarland Card erhalten Sie eine kostenfreie Verkostung handgemachter Fruchtaufstriche & Chutneys.

Hinter den Kulissen

Foodlady Jutta Hehn hat die Fruchteria besucht und sich von Andrea Dumont interessante Tipps & Tricks rund um leckere regionale Chutneys, Creme Caramels und Marmeladen geben lassen. Mit „Landbier Creme“ und „Quittenschnitzen“ kreierte sie in ihrer Küche : Mangold-Fröschle mit Caramel-Béchamel und geschmorter Quitte.


In der „Fruchteria“ ist geballte regionale kulinarische Handwerkskompetenz gebündelt auf kleinem Raum. Genießern und Genussbewussten zaubert sie das Lächeln aufs Gesicht.Der Verkaufsraum im Erdgeschoss des „Hotel Leidinger“ ist einladend und wirkt durch dunklen Holzfußboden und stilvolle Einrichtung gediegen und edel. Üppig befüllte Regale und ansprechend bestückte Präsentationsflächen laden zu ausgiebigem Stöbern ein. Man fühlt sich sofort wohl, vor allem, weil man von Andrea Dumont freundlich und zugewandt begrüßt und nach seinen Wünschen gefragt wird. Ihre Kunden bringen Zeit mit, gerne auch für ein Schwätzchen. Eine junge Frau jubelt, weil sie noch eines der letzten Gläser „Zwirabelle“ ergattert hat. Dieser Aufstrich aus einer wilden Kreuzung zwischen Zwetschge und Mirabelle habe Suchtpotenzial, sagt sie.

Alles fing damit an, dass Familie Dumont ein kleines Hotel betrieb und die Marmeladen fürs Frühstück natürlich selbst gemacht waren. Denn wer als Kind der Oma beim Marmeladekochen und Einwecken geholfen hat, serviert seinen Gästen keine gekauften Produkte. Immer mehr Gäste wollten die Fruchtaufstriche für zuhause oder zum Verschenken kaufen, und die „Fruchteria“ begann in einer eigenen Produktionsstätte zu wachsen und zu gedeihen. Die raffiniert kreierten Aufstriche, Gelees, Relishes und Chutneys kamen an. Betörend fein sind für mich die „Caramel-Cremes“: klassisch oder mit Espresso und dezent herb mit Landbier, alle sehr geschmeidig und geschmackstief. In ihrem kulinarischen Universum hat die Hausherrin auch seltene Aufstriche, z. B. aus „Jostabeere“, einer Kreuzung von Johannis- und Stachelbeere. Bestellungen für Geschenkkörbe fielen mit der Zeit so üppig aus, dass das Sortiment erweitert werden musste: Fruchtige Essige, Öle und Senf, Mehl aus der Region, Nudeln aus Eiern von glücklichen Hühnern. Wurstspezialitäten aus Wild, Hausmacher und handgemachte Pasteten, die sogar bei „Käfer“ in München angeboten werden. Auch das Süße ist handverlesen: Florentiner, Trüffel, Teegebäck, Schokolade, prämierter Honig und Liköre.

In der Ecke mit dem Hoch- und nicht so Hochprozentigen versammeln sich Raritäten. Saar-Whisky, Pastis, Absinth, Edel-Brände, Gin. Daneben, in coolem Packpapier, die kreativen Biere vom örtlichen Brauhof. Eine neue Bierliga jenseits von herbem Pils. Neben dem Sauvignon-Blanc vom ältesten saarländischen Weinberg bei Reinheim lagert ein „Blanc de Blancs“ von der im Saarland entspringenden Nahe in bester Gesellschaft eines weißen Glühweins, der im Sommer „On the rocks“ getrunken wird. Die Vielfalt der Produkte lässt mich staunen und zeigt die Sorgfalt, mit der sie ausgewählt wurden. Andrea Dumont ist in „ihrem Element“. Sie ist ein Genussmensch, und sie ist naturverbunden. Sammelt die Früchte gerne selbst, klettert auch schon einmal in einen Baum. Die Fruchtaufstriche und Chutneys sind allesamt von Hand gerührt. Bis gerade eben habe sie in der Küche nebenan mit dem großen Kochlöffel hantiert. „Gute Sachen brauchen Zeit“, sagt sie und nickt bestätigend.

© Foodlady Jutta Hehn

Brotaufstriche / Honig / Öl

Brotaufstriche
Honig
Marmelade / Gelees
Öl / Essig

Getränke

Saft / Sirup
Schnaps / Brände / Liköre

Backwaren / Getreide / Nudeln

Getreide / Mehl

Klassifikationen

Genuss Region Saarland

Montag geschlossen
Dienstag 09:00 - 17:00
Mittwoch 09:00 - 17:00
Donnerstag 09:00 - 17:00
Freitag 09:00 - 17:00
Samstag 09:00 - 14:00
Sonntag geschlossen

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Hinweis - Wichtige Informationen zum Coronavirus

Wegen der aktuellen Ausbreitung des Coronavirus ist das öffentliche Leben im Saarland stark eingeschränkt. 

Die Landesregierung Saarland veröffentlicht aktuelle Informationen zur derzeitigen Lage unter corona.saarland.de. Gastgeber im Saarland finden Kontaktinformationen unter tourismuslotse.saarland.

Bitte beachten Sie, dass die Aktualität der Öffnungszeiten von Attraktionen, insbesondere von Schwimmbädern, nicht gewährleistet werden kann. Informieren Sie sich bitte vor Ihrem Besuch direkt beim Anbieter über Öffnungszeiten und Hygienevorschriften.

Besuchen Sie uns auch auf