Loading...

Orangerie Blieskastel

Das im Volksmund "Orangerie" genannte Gebäude, die Orangerie, ist der wichtigste erhaltene Rest der einst weitläufigen Schlossanlage der späteren Grafen von der Leyen. Er zählt zu den bemerkenswertesten Resten deutscher Baukunst des 17. Jahrhunderts im Saarland.

Die Orangerie ist der wichtigste noch erhaltene Teil der Blieskasteler Schlossanlage. Fertiggestellt wurde sie 1670 mit ursprünglich zwölf Achsen, die die Längsseite des Gebäudes prägten. Im Erdgeschoss wurden in der Winterzeit Orangenbäume und andere Früchte, die es gerne etwas wärmer mögen, gelagert. Die damals noch offenen Arkaden wurden zu diesem Anlass mit Holz verkleidet. Bevor der Bau Ende es 18. Jahrhunderts erstmals als „Orangerie Gebäud“ bezeichnet wurde, diente er als Spiel- und Wandelhalle der Familie von der Leyen und ihrer Gäste. Heute zählt das Gebäude zu den bemerkenswertesten Relikten deutscher Baukunst des 17. Jahrhunderts im Saarland.

freier Eintritt
frei zugänglich / immer geöffnet

Karte

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.

Hinweis - Wichtige Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Beherbergung zu touristischen Zwecken bis voraussichtlich zum 31. Januar 2021 untersagt. Des Weiteren bleiben Gastronomie und die meisten Freizeiteinrichtungen ebenfalls geschlossen. Auch danach kann es weitere Einschränkungen insbesondere bei touristischen Beherbergungen und Reisen geben. Diese können sich auch kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich daher, ob Sie im genannten Buchungszeitraum zum angestrebten Reisezweck beherbergt werden dürfen. Eine Übersicht zu den geltenden Regelungen finden Sie hier: https://www.urlaub.saarland/Reisefuehrer/Aktuelle-Coronaverordnung. Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf den verlinkten Seiten können wir nicht übernehmen.

Besuchen Sie uns auch auf